Crew | Referenten 2022

Anne Dörrhöfer

Die Präsidentin von Soroptimist International Deutschland hat das Motto #beempowered gewält. Was passt da besser, als das Deutschsprachige Freundschaftstreffen den Megatrends der Zukunft zu widmen, um gewappnet zu sein, was da kommt. „Die zentralen digitalen Weichenstellungen werden jetzt getroffen – hier müssen wir Frauen unsere Chancen nutzen,“ betont sie. „Wir müssen die Perspektiven und Interessen von Frauen stärken und sie als Gestalterinnen der digitalen Arbeitswelt etablieren“.

Es kommt nicht darauf an, woher der Wind weht, sondern wie Du die Segel setzt!

Ellen Johannsen

moderiert das DFT 2020. Sie ist Coach, Mediatorin und selbstständige Unternehmensberaterin, 1. Vorsitzende der Business und Professional Women und seit mehr als zwölf Jahren begeisterte Menschen- und Unternehmensentwicklerin. Ihre Themen: Frauen, Führung, Ahoi Ihr Leichtmatrosen!

Claudia Kessler

Sie ist Unternehmerin und Visionärin. Claudia Kessler gründete im 2017 die „Astronautin GmbH“ und sorgt damit für die weibliche Zukunft der (bisher nur „bemannten“) astronautischen Raumfahrt. Als eine der wenigen Gründerinnen in der High-Tech Branche, hat sie ein Start-up ins Leben gerufen, das Weltraumerfahrung für alle zugänglich macht. Sie hat nicht nur das Ziel, die erste deutsche Frau ins All zu bringen, sondern will vor allem Frauen stark machen, um sie an der Spitze von Wirtschaft und Gesellschaft zu positionieren. In Workshops mit Elementen aus dem Astronautin-Training, persönlichem Live-Coaching und inspirierendem Public Speaking begeistert sie das Publikum. Also Anker lichten, Segel setzen, los geht’s.





Prof. Dr. Kristen Mikkelsen

Sie ist Director Entrepreneurship, Gender & Education an der Europa-Universität Flensburg und hat ein besonderes Händchen für das Netzwerken. Sie spricht darüber, was wir Frauen davon haben, welche Vorteile es gibt, sich auszutauschen, gemeinsam zu gestalten und von anderen Erfahrungen zu profitieren. Zu ihren Key Expertise, Competencies und Skills zählen: Women’s Entrepreneurship, Entrepreneurship Education und Entrepreneurial Learning, Business Model Concepts, Creativity & Forward Thinking, Mediating & Motivating, Interkulturelle Kompetenz, sowie Entrepreneurial Mindset und -persönlichkeitsbildung.

Bitte gut zuhören, denn Wind und Wellen sind immer auf der Seite des besseren Seefahrers.

Dr. Julia Körner

Dr. Julia Körner ist stellvertretende Hauptgeschäfsführerin der IHK zu Kiel. Sie begrüßt uns als Hausherrin. Die Digitalisierung eröffnet enorme Chancen – und das über alle Branchen, Sektoren, Regionen und Unternehmensgrößen hinweg. „Man kann keine neuen Ozeane entdecken, hat man nicht den Mut, die Küste aus den Augen zu verlieren.“

Dr. Renate Tewaag

2020 hatte sie die Pastpräsidentin von Soroptimist International Deutschland die Idee, das Deutschsprachige Freundschaftstreffen dem Thema „Digitalisierung“ zu widmen. Leider hat Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Fachärztin für Radiologie und Gesundheitsökonomin (M.Sc.) und frühere geschäftsführende Gesellschafterin eines medizinischen Versorgungszentrums wird „ihr“ Deutschsprachiges Freundschaftstreffen nutzen, um Digitalisierung greifbarer zu machen und Perspektiven für die Zukunft aufzuzeigen. Also: Ahoi! Leinen los!

Dorothee Thomanek

Sie steht stellvertretend für die ausführenden Clubs SI-Club Kiel und SI-Club Kiel Baltica, die mit viel Herzblut und Engagement dieses Deutschsprachige Freundschaftstreffen 2020 (leider wegen Corona abgesagt) und 2022 organisiert haben. Dorothee Thomanek ist Vizepräsidentin des Bezirks 1 von Soroptimist International Deutschland (SID) und Kommunikationskoordinatorin für SID. Die engagierte Unternehmerin und Mentorin stellt klar, was Megatrends sind. „Wenn man weiß, woher der Wind weht, weiß man auch wie wir die Segel ausrichten sollten.“

Prof. Dr. Doris Weßels

Diplom Mathematikerin, Professorin für Wirtschaftsinformatik (Schwerpunkt Projektmanagement) an der Fachhochschule Kiel. 2. Vorsitzende DiWiSh – Digitale Wirtschaft Schleswig-Holstein. Beschäftigt sich unter anderem mit der Vision für das Lernen und Lehren im Zeitalter künstlicher Intelligenzen. Ihr Vortrag verdeutlicht uns, wie weit KI heute schon die Kunst des Schreibens beeinflusst bzw. ersetzen kann. „Das muss man wissen und nutzen“, sagt sie, denn wer den Kurs bestimmen will, muss den Wind kennen.